​​Executive Search –
Schlüsselpositionen besetzen

Kategorien: RECRUITING | 19. SEPTEMBER 2023

Executive Search Berater:innen unterstützen Unternehmen bei der Besetzung von wichtigen Schlüsselpositionen. Aber was ist Executive Search eigentlich genau und worin besteht der Unterschied zur klassischen Personalvermittlung? Welche Bedeutung hat die richtige Personalwahl im Management und wie läuft ein Executive Search Prozess ab? Diese Fragen beantworten wir im nachfolgenden Artikel und zeigen Ihnen, wie Sie index Anzeigendaten als Executive Search Software nutzen können sowie welche Tendenzen in diesem Bereich in Zukunft zu erwarten sind.

Definition:
Was ist Executive Search?

Bewerbungsgespräch mit Mann und beim Händeschütteln

Executive Search – besser bekannt als »Headhunting« – beschreibt eine Personaldienstleistung der besonderen Art. Sie kommt zum Zuge, wenn Unternehmen Führungskräfte suchen und eine externe Personalberatung mit dem Recruiting beauftragen. Spezialisierte Berater:innen – die »Headhunter« – finden geeignete Kandidat:innen für ihre Kunden und helfen bei der finalen Auswahl. Im Deutschen sind auch die Begriffe Direktsuche bzw. Direktansprache gebräuchlich.

Der Unterschied zwischen klassischer Personalvermittlung und Executive Search

Executive Search konzentriert sich ausschließlich auf die Suche nach Kandidat:innen für Top-Positionen im Management. Im ursprünglichen Sinne waren damit tatsächlich Führungskräfte auf höchster Ebene gemeint, mittlerweile gehören auch gefragte Fachexpert:innen dazu.

Demgegenüber ist die klassische Personalvermittlung breiter gestreut und umfasst beispielweise Leistungen wie den Personalverleih. Zwar geht es ebenfalls darum, Unternehmen mit Personal zu versorgen, aber für viele unterschiedliche Anforderungsprofile unabhängig vom Hierarchie- oder Qualifikationslevel.

 Während Personaldienstleister:innen bei der klassischen Vermittlung auch mit passenden Profilen auf suchende Firmen zugehen, arbeiten Headhunter:innen in der Regel auftragsbezogen. Zu ihren Leistungen zählt neben Suche und Ansprache von Kandidat:innen eine intensive Beratung ihrer Kunden im Hinblick auf die offene Stelle.

Wie wichtig ist
Executive Search?

Wenn Kandidat:innen für zentrale Schlüsselpostionen gesucht werden, ist die Personalbeschaffung mit besonderen Herausforderungen verbunden. Denn Führungskräfte oder hochqualifizierte Spezialist:innen sind nicht nur sehr schwer zu finden, die Auswahlentscheidung beeinflusst auch die Zukunft des ganzen Unternehmens.

Die Rolle von Führungskräften

Führungskräfte tragen eine hohe Verantwortung. Sie sind maßgeblich an der Planung und Umsetzung strategischer Ziele beteiligt. Dafür benötigen sie neben Fach- und Branchenwissen zahlreiche soziale Kompetenzen zur Mitarbeiterführung, weil das Verhältnis zum/zur Vorgesetzen unmittelbare Auswirkungen auf Motivation und Arbeitsleistung der Teams hat. Deshalb haben Fehlbesetzungen auf Executive-Ebene meist gravierende Folgen. 

Die Herausforderung, die richtige Führungskraft zu finden

Die richtige Führungspersönlichkeit zu finden, ist eine vielschichtige, langwierige Aufgabe und gleicht zuweilen der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Manager:innen müssen fachlich kompetent sein, zur Unternehmenskultur passen sowie zukunftsweisende Visionen entwickeln können. Executive Search verhilft Unternehmen zielgerichtet zu Wunschkandidat:innen, da die Berater:innen auf das Recruiting von Top-Personal spezialisiert sind.

Der Executive
Search Prozess

Die Besetzung von Schlüsselpositionen ist Vertrauenssache. Dementsprechend diskret gehen Headhunter:innen vor, insbesondere wenn sie passende Kandidat:innen bei der Konkurrenz abwerben. Beauftragt ein Unternehmen eine Executive Search Personalberatung, folgt der Prozess einem festen Ablaufschema:

Schritte Executive Search Prozess

1. Bedarfsanalyse und Anforderungsprofil

Gemeinsam mit ihren Kunden analysieren die Berater:innen die konkreten Anforderungen an die Position. Welche Qualifikationen werden benötigt? Wie wichtig sind bisherige Erfolge und Berufserfahrung? Welche Eigenschaften sollten Kandidat:innen mitbringen? Wie ist der Gehaltsrahmen? Anhand solcher Kriterien entwickeln Headhunter:innen ein spezifisches Anforderungsprofil.

2. Profilsuche und Erstansprache

Das Anforderungsprofil dient als Grundlage, passende Persönlichkeiten zu finden. Executive Search Spezialist:innen recherchieren dazu über Datenbanken, Branchenkontakte, im eigenen Kandidat:innen-Pool, Zielfirmenlisten und in beruflichen Netzwerken wie z. B. LinkedIn. Interessante Profile werden dann mittels Direktansprache – telefonisch oder per E-Mail – kontaktiert. Besteht seitens der Angesprochenen Interesse, folgen weitere persönliche Gespräche.

3. Vorauswahl und Präsentation

Anhand dieser Gespräche filtern die Berater:innen die Personen heraus, die am besten geeignet sind und dem Bedarf auf Kundenseite entsprechen. Zugleich werden auch Vorstellungen und Wünsche der Kandidat:innen erörtert, denn es muss auch umgekehrt passen. Nur die vielversprechendsten Profile landen dann auf dem Tisch des auftraggebenden Unternehmens.

4. Vorstellung und Entscheidungsfindung

Auf Wunsch begleiten Executive Search Berater:innen die Vorstellungsgespräche im Unternehmen und helfen ihren Kunden bei der finalen Entscheidung. Wird ein Arbeitsvertrag geschlossen, stehen sie der neuen Führungskraft beim Onboarding zur Seite, verfolgen deren weitere Karriere und halten Kontakt zu ihren Kunden. Denn langfristige, gute Beziehungen zum Management können für Folgeaufträge sorgen.

Vor- und Nachteile
beim Executive Search

Warum entscheiden sich Unternehmen für Executive Search? Einer der Hauptgründe ist Diskretion. Denn Firmen wollen nicht immer publik machen, wenn ein Wechsel im Management bevorsteht. Darüber hinaus profitieren sie vom Know-how der Personalberatung und entlasten ihre eigene HR-Abteilung.

Erfahrene Headhunter:innen verfügen selbst über fundierte Branchenkenntnisse, wissen also genau, worauf es bei der Besetzung der Stelle ankommt und sind sehr gut vernetzt, was Unternehmen auch Kandidat:innen erschließt, die sie auf dem regulären Stellenmarkt nicht erreichen würden.

Auf der anderen Seite ist Executive Search recht teuer und kann bis zu einem Drittel des Jahresbruttogehalts der neuen Führungskraft kosten. Und die Stellenbesetzung gelingt auch nicht von heute auf morgen, sondern dauert mehrere Wochen oder gar Monate, was aber beim klassischen Recruiting kaum anders ist.

Branchenspezifische
Besonderheiten

Entscheiden sich Unternehmen für Executive Search, erwarten sie die bestmögliche Lösung für ihr Personalproblem. Dabei spielt unter anderem die Branche, in der ein suchendes Unternehmen tätig ist, eine große Rolle. Denn die Anforderungen an Fach- und Führungskräfte hängen auch von ihrem Wirkungskreis ab. So muss eine IT-Führungskraft selbstverständlich Digitalkompetenz und technisches Wissen mitbringen.

Personalberatungen sind in der Regel auf bestimmte Branchen spezialisiert bzw. haben Expert:innen, die jahrelang in einer bestimmten Branche gearbeitet haben und mit deren Besonderheiten vertraut sind. Sie können deshalb die vorhandenen Kompetenzen ihrer Kandidat:innen sehr gut einschätzen, was ebenfalls dazu beiträgt, teure Fehlbesetzungen zu verhindern.

Executive Search
mit index Anzeigendaten

Person tippt am Computer mit AI Grafik im Hintergrund

Sie sind Personaldienstleister:in und arbeiten im Executive Search? Dann wissen Sie natürlich, wie wichtig gründliche Recherchen sind. Welche Unternehmen suchen C-Level-Kandidat:innen?

Wo finden Sie passende Profile? Wie entwickelt sich der Markt? Das Vertriebsystem von index Anzeigendaten ist an die speziellen Bedürfnisse von Personalberater:innen angepasst und macht die Stellenmarktanalyse zum Kinderspiel.

Mit unserer neuen Produktversion Anzeigendaten Premium haben Sie nicht nur wie gewohnt Zugriff auf eine der größten Stellendatenbanken Europas, die Sie individuell nach Ihren Ansprüchen filtern können, sondern Sie erschließen sich eine weitere Dimension: Wechselwillige und jobsuchende Kandidat:innen! Die Fachkräfte-Engpass-Ampel verschafft Ihnen den maximalen Durchblick auf dem Kandidat:innenmarkt und bringt Ihnen einen wichtigen Wettbewerbsvorteil.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ausblick: Die Zukunft
beim Executive Search

In einer vernetzten, globalisierten Welt werden für Schlüsselpositionen zunehmend interkulturelle Kompetenzen gefragt sein, da viele Unternehmen international aufgestellt sind. Umgekehrt bedeutet das eine Ausweitung der Personalsuche über Ländergrenzen hinweg. Digitale Tools und künstliche Intelligenz eröffnen zudem ganz neue Möglichkeiten, Kandidat:innen für Top-Positionen zu finden und deren Eignung zu prüfen.

Anzeigendaten Premium von index bietet beispielweise eine skillbasierte Suche mittels KI – eine patentierte Lösung, die gemeinsam mit der TU Berlin und dem deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz entwickelt wurde. Damit gelingt ein Match effektiver, schneller und zielgenauer. Dennoch bleiben die Berater:innen unverzichtbar, weil Executive Search eben vor allem Vertrauenssache ist.

Fazit und häufig
gestellte Fragen

Führungskräfte und Fachspezialist:innen zu finden, ist eine Aufgabe, die viel Sachkenntnis und Fingerspitzengefühl erfordert. Diese Aufgabe wird im Angesicht von Fachkräftemangel und demografischem Wandel zunehmend anspruchsvoller. Unternehmen setzen darum auf die Expertise von Executive Search Berater:innen und lassen sich bei der Personalsuche für Top-Positionen extern unterstützen. Professionelle Headhunter:innen suchen auf unterschiedlichen Kanälen für ihre Kunden nach geeigneten Kandidat:innen und begleiten den gesamten Recruiting-Prozess. Ihr Know-how minimiert das Risiko von Fehlbesetzungen und verhilft Unternehmen zielgerichtet und kostentransparent zu den benötigten Mitarbeiter:innen.

FAQ

Was bedeutet Executive Search?

Executive Search (alt. Direktsuche, Direktansprache oder Headhunting) ist eine externe Personaldienstleistung, die speziell auf das Recruiting für Positionen im Management oder von hochqualifiziertem Fachpersonal ausgerichtet ist.

Welche Vorteile bietet Executive Search?

Spezialisierte Personalberater:innen haben Recruiting-Erfahrung, Branchenkenntnisse und sind gut vernetzt. Mit ihrer Hilfe können Unternehmen Führungspersönlichkeiten finden, die sowohl fachlich als auch menschlich passen.

Was kostet Executive Search?

Headhunter:innen bieten unterschiedliche Honorarmodelle an. Entweder wird ein Festpreis vereinbart oder das Honorar orientiert sich prozentual am Bruttojahresgehalt der vakanten Position. Fällig wird das Honorar erst bei erfolgreicher Vermittlung.

Wodurch zeichnen sich seriöse Headhunter:innen aus?
Seriöse Personalberater:innen behandeln den Prozess diskret und vertraulich. Sie berücksichtigen sowohl die Belange ihrer Kunden als auch der Kandidat:innen. Sie halten sich an gesetzliche Bestimmungen und machen ihre Kosten transparent.

Oliver Saul

Autor

Oliver Saul leitet seit 2019 gemeinsam mit Jürgen Grenz die index Gruppe. Der gebürtige Delmenhorster verfügt über 25 Jahre Vertriebserfahrung. Vor seiner Zeit bei index baute er den Vertrieb in zwei Start-ups auf und arbeitete in einer Unternehmensberatung. Seine fachlichen Schwerpunkte sind strategischer Vertriebsaufbau, Neukundenakquise und skalierbare Sales-Prozesse. Zudem ist er lizenzierter Scan Coach.

Oliver Saul, Geschäftsführer der index Gruppe

Oliver Saul

Autor

Oliver Saul leitet seit 2019 gemeinsam mit Jürgen Grenz die index Gruppe. Der gebürtige Delmenhorster verfügt über 25 Jahre Vertriebserfahrung. Vor seiner Zeit bei index baute er den Vertrieb in zwei Start-ups auf und arbeitete in einer Unternehmensberatung. Seine fachlichen Schwerpunkte sind strategischer Vertriebsaufbau, Neukundenakquise und skalierbare Sales-Prozesse. Zudem ist er lizenzierter Scan Coach.

die Neuesten Artikel
Das könnte Sie
auch interessieren

Beliebte Berufe

Die beliebtesten Berufe: Eine Übersicht Kategorien: Stellenmarkt, Recruiting | 04. dezember 2023 Zurück zu allen Artikeln In unserer schnelllebigen und sich ständig verändernden Welt sind einige Berufe mehr als nur ein [...]

BILDQUELLEN  istockphoto.com, index GmbH

Nach oben