Jobmarkt Erstes Halbjahr 2018: Der Arbeitsmarkt heizt sich weiter auf
Jobmarkt Pesonaldienstleistung   Index Anzeigendaten
Erstes Halbjahr 2018: Arbeitsmarkt heizt sich auf
 
Die Inhalte dieser Ausgabe:
 
Erstes Halbjahr 2018: Der Arbeitsmarkt heizt sich weiter auf
Zukunft Personal Europe: Impulsgeber für die Arbeitswelt 4.0
NRW, Bayern und Baden-Württemberg mit größter Nachfrage nach neuen Mitarbeitern
Unternehmen schalten immer mehr Imageanzeigen in Zeitungen und Zeitschriften
Die WM ist vorbei: Trainer auf Jobsuche? Aktuell 163 Fußball-Jobs ausgeschrieben
index Anzeigendaten auf der Zukunft Personal
 
Arbeitsmarkt heizt sich auf
 
Der Arbeitsmarkt heizt sich weiter auf
Stellenmarkt-Analyse des ersten Halbjahrs 2018
Durch die überraschende Einigung zwischen den USA und der EU, die die Einführung von Strafzöllen erstmal verhindert, sieht es – zumindest zum jetzigen Zeitpunkt – für Jobsuchende auf dem deutschen Arbeitsmarkt auch weiter sehr gut aus. Aktuell hat der Wettkampf um neue Mitarbeiter einen neuen Höhepunkt erreicht.

Eine ideale Ausgangsposition für Personaldienstleister, die allerdings nun gefordert sind, ihre eigenen Recruiting-Strategien zu optimieren und neue, innovative Wege zu beschreiten.
Weiterlesen
 
 
Zukunft Personal Europe
 
Zukunft Personal Europe: Impulsgeber für die Arbeitswelt 4.0
Wie können HR und Führungskräfte sicherstellen, dass alle Mitarbeiter von der digitalen Transformation profitieren? Diese Frage steht auf der diesjährigen Zukunft Personal Europe vom 11. bis 13. September in Köln im Mittelpunkt. Das führende ExpoEvent rund um die Welt der Arbeit gibt unter dem Motto „work:olution – succeed in permanent beta“ mit über 770 Ausstellern und mehr als 450 hochkarätigen Speakern praktische Handlungsoptionen zur positiven Gestaltung des Wandels. Die europäische Leitmesse vernetzt Menschen und Märkte in den Themenbereichen HR-Management, Digitalisierung und Leadership.
Mehr Infos
 
Jobangebote nach Bundesländern
 
NRW, Bayern und Baden-Württemberg mit größter Nachfrage nach neuen Mitarbeitern
Mit 20 Prozent entfällt der größte Anteil der im ersten Halbjahr ausgeschriebenen Jobs auf Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Bayern (18 Prozent) und Baden-Württemberg (16 Prozent). Alle drei Bundesländer haben ihren Anteil am Stellenmarkt im Vergleich zum Gesamtjahr 2017 sogar noch ausbauen können (NRW: Steigerung um 2 Prozentpunkte, Bayern und BW: Steigerung um 1 Prozentpunkt). In den drei wirtschaftlich besonders starken Ländern hat sich der Wettbewerb um neue Köpfe damit noch weiter zugespitzt.
Quellenbasis: 256 Print- und Onlinequellen
 
Unternehmen schalten immer mehr Imageanzeigen in Zeitungen und Zeitschriften
Entwicklung Arbeitgeber-Imageanzeigen in Printmedien
Die Unternehmen in Deutschland schalten immer mehr Imageanzeigen in Printmedien, um sich als attraktive Arbeitgeber zu positionieren.

Während im ersten Quartal des vergangenen Jahres noch 645 Imageanzeigen von 441 Firmen veröffentlicht wurden, waren es im gleichen Zeitraum 2018 mit 868 Imageanzeigen von 557 Unternehmen fast ein Drittel mehr.
Quellenbasis: 187 Printmedien
Weiterlesen
 
 
Fussballjobs nach Hierarchie
 
Die WM ist vorbei: Trainer auf Jobsuche?
Aktuell 163 Fußball-Jobs ausgeschrieben
Frankreich ist neuer Fußball-Weltmeister und wir gratulieren der „equipe tricolore“! Doch die WM hat natürlich nicht nur Gewinner hervorgebracht. So mancher Trainer und vielleicht auch Funktionär muss sich nach dem Turnier auf die Suche nach einem neuen Job machen. Doch wie sieht es da eigentlich auf dem Stellenmarkt aus? index Anzeigendaten weiß es!
Mehr Infos
 
index Anzeigendaten auf der Zukunft Personal
index Anzeigendaten auf der Zukunft Personal
 
index Anzeigendaten ist die perfekte Lösung für Zeitarbeitsunternehmen, Personalberatungen, Verlage, Jobbörsen und Agenturen, wenn es um effiziente und schnelle Neukundengewinnung und die Übersicht über die aktuellen Entwicklungen im Stellenmarkt geht. Einfach schneller zum neuen Auftrag – mit index Anzeigendaten!
+49 30 390 88 183  |  kontakt@anzeigendaten.de  |  www.anzeigendaten.de