Blog-Header-Handwerker-500x300

Der index
Stellenmarkt-Ticker
vom 04. bis 19.04.2020

Kategorien: Personaldienstleistung | Stellenmarkt | 23. April 2020

Zurück zu allen Artikeln

Aktuelles: Personaldienstleister schalten die meisten Jobs im Bau und Handwerk

Eine positive Information vorab: Der Rückgang auf dem Stellenmarkt hat sich nicht weiter verstärkt. Am Montag traten in Deutschland nun auch die ersten Lockerungen in Kraft und einige Geschäfte konnten wieder öffnen. Bis sich jedoch wieder positive Entwicklungen auf dem Stellenmarkt abzeichnet, wird noch ein wenig Zeit vergehen.
In diesem Stellenmarkt-Ticker vom 06.04. bis 19.04.2020 zeigen wir auf, in welchen Berufsgruppen Personaldienstleister die meisten Jobangebote veröffentlichen und welches Personaldienstleistungsunternehmen am meisten inseriert.

Wie jede Woche zeigt Ihnen unsere aktualisierte und interaktive Deutschlandkarte, in welchen Städten und Landkreisen derzeit am meisten kostenpflichtige Stellenanzeigen geschaltet werden.

Die Gesamtentwicklung: -44,8 %

Zwischen dem 06.04. bis 19.04.2020 wurden 300.696 Jobangebote in Deutschland veröffentlicht. Das waren 44,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

gesamt-neu-2-400x240.

Die Gesamtumsatz-Entwicklung: -36,7 %

Obwohl 44,8 Prozent weniger Jobangebote veröffentlicht wurden, ist der Stellenanzeigenumsatz (Bruttoumsatz gemäß Mediadaten) nur um 36,7 Prozent zurückgegangen.

umsatz-neu-2-400x242

In welchen Berufs-
gruppen schalten
Personaldienst-
leister?

Auch während der Corona-Krise beauftragen Unternehmen weiterhin Personaldienstleister, um neue Mitarbeiter zu finden.
Die meisten Jobangebote werden von Personaldienstleistern derzeit in der Berufsgruppe Bauwesen und Handwerk (38.865 Jobs) geschaltet, dabei fällt ein Großteil auf das Handwerk (27.176 Jobs). Dicht dahinter und auf dem zweiten Platz im Ranking folgen die Technischen Berufe mit 35.099 Jobs. In der Berufsgruppe Gesundheit, Medizin und Soziales werden derzeit händeringend Fachkräfte gesucht. Auch hier unterstützen die Personaldienstleister Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen bei der Personalsuche mit 20.982 Jobs, um die Ressourcen in der Corona-Krise zu verstärken. Für Pflege- und Arzthelferberufe wurden über 15.000 und für Ärzte über 2.000 Jobangebote veröffentlicht.
Im Transport, Verkehr, Lager und Logistik werden derzeit vor allem Aushilfen benötigt. Hier haben Personaldienstleister 14.832 Jobangebote inseriert. Auf dem fünften Platz folgt die IT / Telekommunikation mit knapp 12.000 Angeboten.

Insgesamt wurden 135.428 Jobs in den vergangenen zwei Wochen von Personaldienstleistern veröffentlicht. Das entspricht einem Anteil vom 45 Prozent am Gesamtmarkt.

Berufsgruppen-1.

Bau und Handwerk im Detail

2.043 Jobangebote für Maler und Lackierer wurden in der Berufsgruppe Bau und Handwerk von Personaldienstleistern ausgeschrieben. Am zweit- und dritthäufigsten wurden Jobs für Schweißer (1.769 Jobs) und Schlosser (1.598 Jobs) in den vergangenen zwei Wochen veröffentlicht. Metallbearbeiter konnten aus 1.154 Jobangeboten wählen.

Die Top Schalter der Personaldienstleister

Das Ranking der Personaldienstleister mit den meisten Jobangeboten führt die Hays Holding GmbH (8.889 Jobs) mit Abstand an. Randstad Deutschland GmbH und Co. KG hat im gleichen Zeitraum 6.187 Jobs veröffentlicht. Den dritten Platz belegt die SCORE Personal e.K. mit 3.376 Jobangeboten. Die pluss Personalmanagement GmbH und die KBS Group GmbH haben es mit jeweils 5.535 bzw. 2.283 ausgeschriebenen Stellen auch noch in die Top 5 geschafft.

Die Top Personaldienstleister

  • Hays Holding GmbH / Hays AG – 8.889 Jobs
  • Randstad Deutschland GmbH & Co. KG – 6.187 Jobs
  • SCORE Personal e.K. – 3.376 Jobs
  • pluss Personalmanagement GmbH – 3.535 Jobs
  • KBS Group GmbH – 2.283 Jobs

Stellenmarkt nach Stadt- und Landkreisen

Im bundesweiten Vergleich punktet Berlin mit 9.974 kostenpflichtigen Stellenanzeigen in den letzten zwei Wochen, gefolgt von München (6.225) und Hamburg (3.979). Auch von Firmen mit Sitz im Südwesten der Bundesrepublik sowie in der Region Hannover wurden viele kostenpflichtige Stellenanzeigen geschaltet. In welchen Regionen wird aktuell noch verstärkt in die Stellenanzeigenschaltungen investiert? Das finden Sie mithilfe unserer Karte heraus.

Landkreise_06.04.-19.04.2020.

Weitere Stellenmarkt-Analysen

In den nächsten Tagen und Wochen werden Sie an dieser Stelle noch weitere Zahlen und Daten dazu finden, wie sich der Stellenmarkt in Zeiten der Corona-Krise entwickelt. Wenn Sie an tiefergehenden Stellenmarkt-Analysen interessiert sind, können Sie diese bei unserer Marktforschungsabteilung kostenpflichtig beauftragen.

Zurück zu allen Artikeln

die Neuesten Artikel
Das könnte Sie
auch interessieren

Wie viele Stellen ausgeschrieben werden – und tatsächlich investiert wird

Über 91.000 Unternehmen veröffentlichen in den vergangenen beiden Wochen Stellenanzeigen. Aber sind diese Unternehmen auch bereit, sich Unterstützung bei der Stellenbesetzung zu suchen? Wir wollen Licht ins Dunkeln bringen und haben analysiert, wie viel in Stellenanzeigen pro Hierarchiestufe aktuell investiert wird. Die Ergebnisse helfen Personaldienstleistern dabei, die passenden Unternehmen anzusprechen und damit ihren Vertrieb zu optimieren.

BILDQUELLEN Teaser-Bild: index GmbH; Headerbild: Elsa Noblet  unsplash.com/ ADK-photography; Video: index GmbH